Livegui.de - Musik+Freizeitkalender

Aktuelles Heft


im PDF-Format.


Short-News



Wetter



Heizungs-Pufferspeicher vom SolarDiscounter
 

Live Guide News

Interview mit Wolfgang Kaiser


Premiere Philoktet 03.Juli, 20.00 Uhr (Probenfoto)

A. Kaiser: Einen wunderschönen guten Abend Herr Kaiser
W. Kaiser: Herr Kaiser.

A. Kaiser: Wir Beglückwünschen sie zu dem großen Erfolg, mit Nathan der Weise am Theater Hof.
W. Kaiser: Herzlichen Dank, Herr Kaiser.

A. Kaiser: Demnächst dürfen wir sie in unserem Schauspielhaus , in einer völlig neuen Aufgabe erleben, in der des Regisseur? Herr Kaiser, sie sind Schauspieler am Theater Hof, die kommende Inszenierung ist ihr erste Regisseur Tätigkeit, richtig?

W. Kaiser: Sehr richtig, Herr Kaiser, ich bin bereits mehrer Jahre Schauspieler und bekam in Hof die Möglichkeit für meine erste, eigene Regie.

A. Kaiser: Herr Kaiser, um welches Stück handelt es sich das am 3. Juli 2008 im Studio des Theater Hof Premiere feiert?

W. Kaiser: Es wird Philoktet von Heiner Müller zu sehen sein. Der leider bereits verstorbene Autor, Heiner Müller, einer der bekanntesten deutschen Nachkriegsdramatiker, setzte sich in seinen wortgewaltigen Stücken und Gedichten immer wieder mit dem Staatssystem der DDR auseinander.

A. Kaiser: Herr Kaiser, was gibt es über in den Inhalt, die Thematik zu sagen?

W. Kaiser: Das Stück spielt in der griechischen Mythologie, Odysseus, Kriegsherr, Politiker und Chefideologe Athens, bedient sich des jungen Kämpfers Neoptolemos, des Sohns Achills, um Philoktet zur Rückkehr zu bewegen: Athen braucht den Mann und seinen unbezwingbaren Bogen.
Folgende Situation: Der Krieg um Troja tobt seit vielen Jahren. Es liegt eine klare PAT-Situation vor. Meuternde Soldaten, viele tote Männer. Das Kriegsgeschehen hat sich gewendet, Athen steht kurz vor der Niederlage. Odysseus und seine Krieger entsinnen sich dem jungen Krieger Philoktet den sie vor zehn Jahren auf der Insel Lemnos aussetzten und holen ihn in den Kampf zurück. Damals störten dessen Wunden und seine Schmerzensschreie die Moral der Mannschaft, die am Rande ihrer Kräfte kämpfte.
Die drei unterschiedlichen Charaktere Odysseus, Philoktet, Neoptolemos treffen aufeinander – Fazit: alle blockieren sich gegenseitig aus Freund wir Feind und umgekehrt. Alle drei bewegen sich in einem Gemisch aus Wahrheiten und pragmatischen Lügen, das ihnen eigentlich zuwider ist. So bleibt der Krieg letztlich der einzige Sieger.
Philoktet, die klassische Tragödie setzt Müller als Modellsituation für seine eigene Gegenwart.
Hauptthema: die Fragen nach dem Zusammenhang von Individuum Was ist der einzelne in der Gesellschaft und Geschichte und der Ambivalenz von Wahrheit, Lüge und Gerechtigkeit, sind ebenso außerhalb des staatlichen Sozialismus von entscheidender Bedeutung.


A.Kaiser: Auf welche Besetzung dürfen die Live Guide Leser sich freuen?

W.Kaiser: Den Philoket gibt – Jan-Hinnerk Arnke, den Odysseus, Jörn Bregenzer und den Neoptolemos, Jan Henning Kraus

A. Kaiser: Was bliebe ihnen noch hinzuzufügen?
W. Kaiser: Mit diesem Stück verabschiedet sich das Theater Hof in die Sommerpause, insgesamt geben wir Philoktet 4 mal in Hof und ein mal in Bayreuth.

A. Kaiser: Unsere Meinung ist Philoktet sollte man nicht verpassen – Premiere?
W. Kaiser. 3. Juli 2008, 20:00 Uhr im Studio des Theater Hof.

A. Kaiser: Toi, Toi, Toi – Alles gute für die Premiere. Herr Kaiser, herzlichen Dank sie waren ein großartiger Interviewpartner.

W. Kaiser: Herzlichen Dank – Auf Wiedersehen.

 

Terminkalender

Oktober 2018
MoDi MiDo FrSa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234



Terminauszug heute


weitere Termine heute

Live Guide Web-Kontakte

Kunstkaufhaus Hof

Hochfranken









Termin melden |  Archiv  |  LG als Bookmark |  LG als Startseite |  Impressum | Tel: 09281-850760 frank plechschmidt | Werbeagentur Marktredwitz