Livegui.de - Musik+Freizeitkalender

Aktuelles Heft


im PDF-Format.


Short-News



Wetter



Heizungs-Pufferspeicher vom SolarDiscounter
 

Live Guide News

8. Selber Kunst- und Kulturnacht.

Ganz groß hingelangt hat das Porzellanikon Selb für den März 2008. Das beginnt pünktlich am 1. März mit der 8. Selber Kunst- und Kulturnacht. Da lädt man dazu ein, die alte Fabrik in Selb-Plößberg mal bei Nacht zu erkunden. In den labyrinthartig verschachtelten Gebäuden werden auf allen Ebenen und in verschiedenen Häusern Arbeiten von international agierenden wie regionalen KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen ausgestellt sein. In diesem Jahr hat man mit Erfolg versucht, einen spannenden Mix aus etablierten Größen und Nachwuchstalenten zu kreieren. Damit will man die Intention des Porzellanikons unterstreichen, das sowohl über die Grenzen reichende Initiativen, Trends und Themen aufgreifen will, wie es ein Museum der Region sein möchte.

Der renommierte ZERO-Künstler Otto Piene wird die Ausstellung „Verwandlung“ eröffnen (bis 29. Mai). Piene ist in Selb bestens bekannt: Er gestaltete für Rosenthal die Fassade des Regenbogen-Hauses sowie etliche Arbeiten in Porzellan. Für die Schau im Porzellanikon – Europäisches Industriemuseum für Porzellan - zeichnet Rosenthal dementsprechend auch als Kooperationspartner. Jetzt zeigt der mittlerweile fast 80-Jährige in Selb neueste keramische Arbeiten, die in Zusammenarbeit mit der Werkstatt Niels Dietrich in Köln entstanden. Piene hat es verstanden, sein künstlerisches Konzept, das immer wieder mit dem Licht als malerischem und grafischem Hauptakteur arbeitet, in Porzellanmasse und Glasur umzusetzen. Rosenthal zeigt in der Ausstellung auch den Film „Regenbogenfest“, der anlässlich der Einweihung von Pienes so genannter Regenbogen-Fassade im Jahr 1973 gedreht wurde („Otto Piene – Verwandlung“ bis 29.5, Porzellanikon Selb).
Außerdem konnten für die 8. Selber Kunst- und Kulturnacht zehn Kunstschaffende aus der Region gewonnen werden, in den großzügigen Räumlichkeiten des Museums ihre Arbeiten auszustellen (u.a. Irene Meier, Anni Wilfert, Karin Babiel , Elke Warnke, Peter Pitterling, Peter Wunderlich, Marion Lucka, Peter Pretsch, Stefan Gafert). Sie zeigen Bilder in unterschiedlichen Techniken, Skulpturen und Schmuck, Möbel und Metallarbeiten und damit das kreative Potenzial, das hier vor Ort ist. Sicherlich eine gute Gelegenheit, mit den Künstlerinnen und Kunsthandwerkern ins Gespräch zu kommen und sich über ihre Arbeiten, Motive und Intentionen zu informieren – oder einfach nur die phantasievolle Bandbreite ihrer Kreativität zu genießen.
Schließlich präsentiert man den Besuchern der 8. Selber Kunstnacht stolz das „2. Forum Junges Porzellan“. Im zweiten Anlauf brachte die Ausschreibung weit mehr Anmeldungen, als angenommen werden konnten. Eine hausinterne Jury musste hier die Auswahl treffen und lud 34 Nachwuchstalente für den 1. und 2. März ins Auditorium des Hauses (Samstag 16.30 – 23 Uhr, Sonntag 10 – 17 Uhr). Mit Fug und Recht kann man behaupten, dass die Eingeladenen zu den hoffnungsvollsten und bereits heute hoch gehandelten deutschen Porzellan-Entwerfern, -Kunsthandwerkern und -Bildhauern gehören. Ihre Arbeiten thematisieren die unterschiedlichsten Umgangsweisen mit dem Material, die durchweg mit großem handwerklichen Können und gestalterischer Sicherheit umgesetzt wurden.
Das alles wird zur Kunstnacht im Porzellanikon Selb in diesem Jahr von Musik zusammengehalten. Was einst dem Rattenfänger von Hameln Recht, das sollte dem Museums-Team zur Kunstnacht billig sein. Deshalb hat man mit dem „Coleümes“ aus Mannheim eine Brass-Band eingeladen, die die Kunstnacht-Schwärmer mit auf eine „Kult-Tour“ durch die verschiedenen Gebäude des Porzellanikon und zu den verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern nehmen wird. Die Wege über den Innenhof zwischen den Museumsgebäuden sind stimmungsvoll mit Feuerschalen markiert, gegen 22 Uhr wird es dort gar eine feurige Performance geben. Zum Abschluss ist eine fetzige Session im Eingangsbereich und Restaurant des Museums geplant, das die Gäste in bewährter Weise mit Getränken und Kulinarischem versorgt. Die Musiker, die keine Scheu vor ihrem Publikum haben, sind berühmt für ihre mitreißende, lebendige Darbietung und für die außerordentliche Professionalität an ihren Instrumenten. –
Lassen Sie sich also (ver-)führen zu einer Nacht voller Entdeckungen und jeder Menge Kultur im Porzellanikon! Und genießen Sie einen zweiten Blick auf das Haus und seine Sonderausstellung, wenn wieder Ruhe eingekehrt sein wird!

 

Terminkalender

Juni 2018
MoDi MiDo FrSa So
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301



Terminauszug heute


weitere Termine heute

Live Guide Web-Kontakte

Kunstkaufhaus Hof

Hochfranken









Termin melden |  Archiv  |  LG als Bookmark |  LG als Startseite |  Impressum | Tel: 09281-850760 frank plechschmidt | Werbeagentur Marktredwitz